Riester Rente - Zulagen vom Staat plus Steuervorteile
Dienstag, 6. Mai 2008

Riester Rente - Online Infos, Anbieter und Vergleich

Die Riester Rente ist für Arbeitnehmer ein der besten Arten fürs Alter vorzusaorgen. Und mittlerweile erfreut sich die Riester Rente auch steigender Beliebtheit.

Mir Recht. Die Rietster Rente in Ihren vier Varianten stellt tatsächlich eine der besten Altersvorsorgeformen dar die es derzeit gibt. Bei allen Varianten ist das eingezahlte Geld zu 100% abgesichert. Egal wie Risikoreich also die gewählte Vorsorgevariante ist. Solange es eine Riestervorsorge ist, bekommt man mindestens das was man eingezahlt hat plus alle staatlichen Zulagen wieder zurück. Selbst bei risikobehafteten Anlageformen wie Aktienfonds ist dies der Fall.


Die Vorteile für Riester Sparera liegen auf der Hand:
- Der Staat zahlt für jeden Sparer pro Jahr 154 Euro zusätzlich in den Vertrag ein. Pro Kind des Sparers gibt es noch mal 185 Euro jährlich Extra.

- Bei Rentenbeginn darf man sogar 30% des Gesamtkapitals als Einmalzahlung direkt aus dem Sparvertrag entnehmen. Der Rest muss als Rente ausgezahlt werden.

- Während der Einzahlungsphase sind alle Beiträge steuerfrei. Dies bedeutet für den Sparer mehr Rendite. In der Rentephase muss dafür jedoch die komplette Rente mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden.


Die kompletten Zulagen vom Staat erhält man immer dann, wenn man 4% seines jährlichen Bruttogehaltes in den Riester Vertrag fliessen lässt. Zahlt man weniger ein, dann erhält man auch nur Anteilig die Zulagen. Der Maximalbetrag den man Einzahlen muss um die vollen staatlichen Förderungen zu erhalten beträgt 2100 Euro. Auch wenn 4% des Bruttoneinkommens mehr ergeben würden. Wer mehr einzahlen möchte kann dies zwar tun, erhält dafür jedoch keinen Extrabonus vom Staat.


Die staatliche Förderung erhält jeder der in einem sozialversicherungspflichtigem Arbeitsverhältnis steht. Riestern kann man in verschiedenen Varianten. Das Prinzip ist immer gleich. Man zahlt in einen Sparvertrag ein und der Staat zahlt die Zulagen direkt mit in den jeweiligen Vertrag ein.


Prinzipiell gibt es drei Vertragsvarianten: Rentenversicherung, Fondssparplan und Banksparplan. Als vierte Möglichkeit bietet sich noch das sogenannte Eigenheim-Riester an. Diese Variante hebt sich jedoch von den anderen Varianten etwas ab, da hier nicht in einen Vertrag eingezahlt wird, sondern in ein Eigenheim investiert wird und man im Alter keine Rente erhält.

Riester Sparer haben die Qual der Wahl

Als Sparvarianten (also all das wo man später mal eine Rente bekommt) hat die die Auswahl zwischen:

Riester Rentenversicherung
Riester Fonds sparplan
Riester Bank Sparplan
Wohnriester
Tip:
Eine Riester Rente mit Rabatt bekommt man vor allem bei Online und Direktbanken und Fondsvermittlern im Internet.


Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 24. Mai 2011 )
 

Zufallsartikel

Newsflashes - Newsflash
Gesundheitsfonds: Änderungen der GKV durch die Gesundheitsreform
Administrator - Montag, 29. Dezember 2008
Gesundheitsfonds startet 2009 – Neuerungen für Kassenpatienten Am 1.12009 startet der neue Gesundheitsfonds und es ergeben sich einige grundlegende Änderungen für Pflichtversicherte. Einheitlicher Beitrag und gleiche Leistungen So gilt ab 1.1. für alle gesetzlich Versicherten eine einheitlicher Beitragssatz von 15,5 Prozent des Bruttogehaltes. Davon müssen die Versicherten 0,9 Prozentpunkte allein ...
Newsflashes - Newsflash
Frauen in Führungspositionen wenig vertreten
Administrator - Samstag, 29. November 2008
Führungspositionen sind noch immer wenig Frauen vertreten. Trotz Bildungsoffensive und Änderungsprozessen der letzten Jahre sind unter Strich kaum Frauen in Managementpositionen zu finden.