Altersvorsorge und Renteversicherungen
Montag, 5. Mai 2008

Private Altersvorsorge zur Aufbesserung der gesetzlichen Rente

 

Ruhig der Rente entgegennblicken mit der richtigen Vorsorge Jeder muss irgendwann anfangen private Vorsorge zu Betreiben - Wer früher anfängt hats leichter

In Rente gehen ohne auf Ihren Lebensstandard verzichten zu müssen. Das Wünschen sich die meisten Menschen für Ihren Lebensabend. Wenn man jahrelang gearbeitet hat möchte man die Rentejahre geniesen können und den Lebensstandard im Alter nach Möglichkeit halten.


In Deutschland ist die Tendenz derzeit jedoch eher umgekehrt. Rentner müssen im Alter immer mehr Abstriche machen da geringere Renten drohen. Diese fehlende Rente nennt man die „Rentenlücke“. Nur wenn man während dem Arbeitsleben Geld zurücklegt von dem man im Alter die Rente aufbessern kann, schafft es als Durchschnittsarbeitnehmer in Zukunft seinen Lebensstandard im Alter zu halten oder muss Ihn nur wenig drastisch ändern. Optimal ist es wenn man nicht nur Geld zurücklegt sondern Gewinnbringend anlegt, so das das Geld während des Arbeitlebens verzinst wird und Rendite einbringt.


Es ist heutzutage für fast alle Arbeitnehmer wichtig diese sogenannte private Altersvorsorge zu betreiben. Durch die private Vorsorge kann sich eine Zusatzrente zur gesetzlichen Absicherung verschaffen und so für mehr Einnahmen im Rentenalter sorgen. Dies sorgt dafür das man als Rentener/Rentnerin weniger Abstriche machen muss und zusammen mit der staatlichen Altersrente ausreichend Geld im Rentealter zur Verfügung hat.


Wir stellen Ihnen hier die gängigsten Varianten der privaten Vorsorge mit Ihren Vorteilen und Nachteilen vor. Sie können hier auch nachlesen welche Altersvorsorge für Sie gut geeignet ist und welche sich weniger für Sie eignet.


Vom Staat geförderte Altersvorsorge - Riester und Rürup

 

gut informiert in RenteAltersvorsorge für Arbeitnehmer:
Grundsätzlich sollte man immer die Formen der Altersvorsorge vorziehen die vom Staat gefördert werden (hier zahlt der Statt jährlich einen Bonus). Mit zu den attraktivsten Formen der Altersvorsorge für Arbeitnehmer und Angestellte zählt die Riester Rente in all Ihren Varianten.


Hier hat man die Wahl zwischen folgenden vom Staat geförderten Verträgen:

Riester Banksparpläne
Riester Fondssparpläne
Riester Rentenversicherungen
Eigenheim Riester



Altersvorsorge für Selbstständige und Gewerbetreibende:

Rürup Rente


Nicht geförderte Formen der Altersvorsorge

Private Rentenversicherung, Lebensversicherung und Fonds: Diese Geldanlagen bieten ebenfalls die Möglichkeit sich für Alter ein kleines Vermögen aufzubauen oder eine private Rente zu realisieren. Jedoch werden diese Vorsorgeformen nicht vom Staat gefördert. Daher sind Sie für Sparer in der Regel weniger attraktiv.


private Rentenversicherung
Kapital Lebensversicherungen

Fonds


Mehr interessante Artikel zum Thema Vorsorge und Versicherung:
Versicherung für die Zähne


Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 11. Oktober 2009 )
 

Zufallsartikel

Finanzen - Kredite
Online Kredit im Internet
Administrator - Samstag, 26. Februar 2011
Onlinekredit die schnellere Alternative im Netz Alles wird teurer, die Bürger können sich kaum noch Anschaffungen, wie Möbel oder Auto leisten. Genau deshalb sehen die meisten nur noch einen Ausweg: Nämlich einen „Kredit“. Das sogenannte „Kaufen auf Pump“ wird in unserer Gesellschaft immer beliebter, aber kann auch schnell zu Schuldenfalle Nummer ...
Newsflashes - Newsflash
Neuerungen in der Riester Altersvorsorge
Administrator - Donnerstag, 25. September 2008
Neuheiten im Bereich Riester Rente Die Riester Rente erfährt in kürze einige Neuerungen und Veränderungen. So wird z.B. eine Einmalprämie fällig für alle Personen unter 25 Jahren die im Frühjahr 2009 einen neuen Riester Vertrag eröffnen. Der geförderte Personenkreis wir erweitert auf Bezieher von Erwerbsmindrungsrenten. Somit können nun noch mehr Menschen in den ...