mehr Transparenz bei Versicherungskosten
Samstag, 19. Juli 2008

Neue Kostentransparenz bei Lebens, Renten, BU und Unfallversicherungen

Bisher konnte man als Kunde nicht ersehen wie viel Kosten auf einen zukommen wenn man den Vertrag einer Lebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung oder Rentenversicherung unterschreibt. Da konnte es schnell mal passieren das man mit seiner Unterschrift bestätigt 1500 Euro Gebühren zu zahlen ohne davon zu Wissen. Und oftmals war man sich als Kunde darüber nicht einmal bewusst und merkte nicht viel davon, da die Kosten ja zusammen mit den normalen Sparbeiträgen abgestottert werden. Dies hat sich ab 1. Juli 2008 geändert.

Kosten müssen beim Vertragsangebot in Euro angegeben sein

Seit dem 01.08.2008 sind Versicherer verpflichtet den Kunden auf die entstehenden Kosten hinzuweisen. Grund dafür ist eine in Kraft getretene Verordnung zur Informationspflicht in Versicherungsverträgen. Sie gilt für Unfallversicherungen mit Beitragsrückzahlung, Berufsunfähigkeitspolicen, Lebens-Versicherungen und Renten-Versicherungen. Laut diese neuen Verordnung müssen Versicherungsunternehmen beim Angebot das Sie einem Kunden machen nun die Kosten in Euro angeben. Es reicht nun auch nicht mehr aus das ein Versicherer die Kosten in % angibt.


Jeder Versicherer muss bei einem Neuvertrag dem Kunden das sogenannte „Produktinformationsblatt“ aushändigen. In diesem müssen die Kosten aufgeführt sein. Ausserdem werden dort weitere wichtige Details zum Versicherungsvertrag aufgeführt.


Wie die Kostenausweisung im Detail aussehen wird
ist unterschiedlich. Denn die Versicherer haben bei der Gestaltung des Produkt-Informationsblattes freie Hand. Die Kosten in Euro müssen jedoch enthalten sein. Und das ist es was ein Kunde braucht um zu entscheiden ob die Versicherung teuerer oder günstiger als eine andere ist. Denn hier steckt der Vorteil der sich aus der neuen Regelung für den Verbraucher ergibt:
Der Vergleich von Versicherungsverträgen wird einfacher.


Kosten von Versicherungen vergleichen:
Wer eine Versicherung abschliessen möchte, dem wird empfohlen bei mehreren Versicherungsunternehmen Angebote mit gleichen Rahmenbedingungen einzuholen. Wichtig hierbei: Geben Sie jedem Versicherer die gleichen Vorgaben.
Denn gibt man jedem Versicherer die gleichen Grunddaten (z.B. gleiche Laufzeit, gleiche Leistung wie z.B. Rentenhöhe, Versicherungssumme usw) , zur Berechnung des Angebotes so kann man die verschiedenen Angebote gut miteinander vergleichen.


Beispiel: Man möchte eine Rentenversicherung abschliessen und Angebote miteinander vergleichen. Hierzu gibt man jedem Versicherer die gleiche Rentenhöhe, gleiches Eintrittsalter und gleiche Laufzeit vor. Aufgrund der gleichen Leistungen die man angefordert hat kann man Anhand des Beitrages erkennen welche Versicherung teurer ist.
Die Frage lautet dann als Kunde: In welchem Angebot muss ich für die gleiche Rente am wenigsten Beitrag zahlen? Die Kostenausweisung in Euro macht die Sache dann noch weitaus einfacher. Denn hier kann man direkt die Kosten ablesen die entstehen und so direkt miteinander vergleichen.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 19. Juli 2008 )
 
< zurück   weiter >

Ähnliche Artikel

Zufallsartikel

Newsflashes - Newsflash
Aktuelle günstige Kredite
Administrator - Donnerstag, 12. August 2010
Aktuelle günstige Kredite Wer in der heutigen Zeit einen Kredit beanspruchen möchte oder auch muss, der hat noch den Vorteil, dass durch die immer noch anhaltende Wirtschaftskrise die Konditionen recht günstig sind. Die Unsicherheit der Kunden hat dazu geführt, dass sich die Banken gerade beim Kampf um die niedrigsten Zinsen einen ...
Newsflashes - Newsflash
Kredit für iPhone sinnvoll?
Administrator - Samstag, 11. September 2010
Ist die Finanzierung eines Apple IPhone sinnvoll? Oft wird gefragt, ab wann es sich lohnt einen Kredit aufzunehmen. Der Trend geht immer mehr zu den kleineren Krediten, um sich zum Beispiel ein gutes Handy, wie das iPhone leisten zu können.