private Rentenversicherung - unflexibel, teuer wenig Rendite
Dienstag, 6. Mai 2008

Private Rentenversicherung - Vorsorge mit Sicherheit

Die private Rentenversicherung ist die beliebsteste Form der private Altersvorsorge in Deutschland. Diese Versicherung ist der Lebensversicherung gleich. Der Unterschied ist lediglich, das bei Vertragsende das angesparten Kapital inkl. der Zinsen nicht als Einmalzahlung ausbezahlt wird, sondern als regelmässige Rente an den Sparer überwiesen wird.


Eine Privatrentenversicherung bietet vor allem einen Vorteil: Garantierte Verzinsung (bei Neuverträgen derzeit 2,25%). Ansonsten kann sich diese Art der Altersvorsorge nicht überwiegend mit Vorteilen schmücken.

Die Kosten einer solchen Versicherung sind sehr hoch. Die Vertragsbedingungen sind mit die unflexibelsten die es gibt. Möchte der Sparer z.B. eine Beitragsstundung (z.B: wegen Einkommensverlust) veranlassen, so ist dies zwar meistens möglich. Jedoch müssen die gestundeten Beiträge inkl. Zinsen wieder zurückbezahlt werden.


Ähnlich Schlecht sieht es aus, wenn der Versicherte aus dem Vertrag aussteigen will. Im schlimmsten Fall kann es sogar passieren das der Kündigende weniger zurückbezahlt bekommt als er einbezahlt hat. Hier gilt die Devise: je früher man kündigt umso mehr Verlust macht man als Sparer.


Wer sich in eine private Rentenversicherung verguckt hat, dem wird nahegelegt eine Riester Rentenversicherung ins Auge zu fassen. Diese ist der privaten Rentenversicherung identisch, man erhält aber noch die Riester Zulagen zusätzlich.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 28. September 2008 )
 

Zufallsartikel

Newsflashes - Newsflash
Handeln gegen hohe Steuern: zweites Depot Eröffnen
Administrator - Samstag, 25. Oktober 2008
Zweitdepot – Wie Fondssparer die Abgeltungssteuer umgehen Für ab dem 01.01.2009 gekaufte Wertpapiere müssen Zinsen, Ausschüttungen und Kursgewinne die man mit Fonds macht pauschal mit 25% Abgeltungssteuer versteuert werden. Evt. kommen noch Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer hinzu. Macht insgesamt eine Abgabenlast von 28% aller Gewinne. Ein Zweitdepot kann Renditevorteile bringen.
Gastbeiträge - Festgeld
Festgeld- Geldanlage mit garantie für schlechte Börsenzeiten
Administrator - Montag, 4. August 2008
Festgeld als Alternative zu Aktien und Co Ein Geldanlage in Festgeld bietet dem Anleger 100% ige Sicherheit und somit eine Möglichkeit das investierte Geld einzuplanen. Mit den Zinsen kann gerechnet werden. Denn bei einer Geldanlage in Festgeld (z.B. ein Sparbrief) erfährt man bereits beim unterzeichnen der Dokumente was man später einmal ...