Fondsrating - Bewertungsysteme für Investmentfonds
Sonntag, 28. September 2008
Image
Die Wertenticklung von Fonds im Visier - Rating Agenturen

Fonds-Rating-Systeme


Der Investmentfonds hat auf dem modernen Finanzmarkt neben den Aktien seinen festen Platz als Geldanlage. Doch kein Fonds ist wie der andere, Kriterien wie die Werteentwicklung, Risikobereitschaft und Qualität des Managements beeinflussen die Entscheidung des Anlegers für oder gegen einen Fonds. Welcher Fonds gilt als sicher, welcher ist Schwankungen unterworfen und welcher verspricht die höchsten Renditen? Um Fragen rund um die Geldanlage Investmentfonds klären und einzelne Produkte direkt vergleichen zu können, bietet sich das so genannte Fonds Rating an. Verschiedene Systeme dieser Art kategorisieren zunächst die breite Masse der Fonds hinsichtlich ihrer Sektoren, um sie in kleinen Gruppen direkt miteinander vergleichen zu können. Daraus resultiert das Rating, welches Auskunft über die Stärke einzelner Fonds gibt. Grundlegend unterscheiden sich die Fonds-Rating-Systeme jedoch in ihren Analyse- und Bewertungskriterien.





Morningstar Rating:
Einer der Marktführer auf dem Gebiet der Analyse und Bewertung von Fonds ist die Fondsratingesellschaft Morningstar. Bereits seit 1984 sammelt das Unternehmen Daten und Informationen über Finanzprodukte und gibt diese an Anleger weiter.
mehr: Das Ratingsystem von Morningstar erklärt

€uro-FondsNote:
€uro-FondsNote heißt die deutsche Antwort auf Morningstar, FERI und Co. Entwickelt wurde das Fonds-Rating-System vom Axel Springer Finanzen Verlag in Zusammenarbeit mit der FondsConsult AG.
mehr:Euro Fonds Note


Lipper Leaders:
Hinter diesem Rating-System verbirgt sich das Unternehmen Lipper, das seit mehr als 30 Jahren Fondsanalysen durchführt. Hinter Lipper steht als Gesellschaft die internationale Nachrichtenagentur Reuters.
mehr: Lipper Leaders Fondsrating


Standard & Poor’s Rating:
Neben verschiedensten Analysen und Bewertungen des Finanzmarktes und seiner Anlageprodukte prüft die us-amerikanische Ratingagentur Standard & Poor’s auch Investmentfonds.
mehr:Standard & Poor’s Rating


FERI Trust Fonds Rating:
Seit 1999 informiert das FERI Trust Fonds Rating sowohl Anleger als auch Berater über die Qualität von Investmentfonds. Dahinter steht die FERI EuroRating Services AG.
mehr:FERI Trust Fonds Rating


Welchen Nutzen können Anleger aus den Rating-Systemen ziehen?
Das Rating von Morningstar eignet sich, um einen ersten Überblick über verschiedene Investmentfonds zu erhalten. Hier bieten die ausführlichen Portfolios mit Angaben zur inhaltlichen Ausrichtung, zu Kosten und Anlagezielen gute Informationen. Allerdings ist dieses Rating direkt an den Fond gebunden, bei Managerwechseln gibt es keine separate Risikoeinschätzung. Standard & Poor’s setzen dagegen auf eine qualitätsbezogene Analyse, in der die Arbeit des Managements im Vordergrund steht.

Die quantitative Selektion der Performance wird hier bereits in der Anfangsphase abgeschlossen, Informationen zu den herausgefallenen Fonds gibt es hier nicht. Für langfristige Anleger werden die Erkenntnisse von des FERI Trust Fonds Ratings hilfreich sein, da dieses fast nur auf quantitative Faktoren wie Performance und Risiko setzt.

Auch das Lipper Leader Rating arbeitet nahezu ausschließlich mit quantitativen Kriterien. Der große Vorteil dieses Ratings besteht darin, dass es genau genommen nicht ein Ranking, sondern gleich vier bereitstellt. Anleger haben hier die Möglichkeit, nach eigener Gewichtung und eigenem Anlagestil ihre Produkte auszuwählen. Recht umfassend bewertet €uro-FondsNote die Anlageprodukte. Sowohl qualitative wie auch quantitative Kriterien fließen ein. Eine persönliche Gewichtung dieser Kriterien durch den Anleger wie etwa bei Lipper ist jedoch nicht möglich.


Abschließend ist zu sagen, dass alle Fonds-Rating-System zwar Entscheidungshilfen bei der Geldanlage darstellen, jedoch letztlich nicht vor möglichen Verlusten schützen können.


Das könnte Sie auch interressieren:
Alles zu Investmentfonds
Wie Fonds funktionieren
Webtip:
Vermögensaufbau


Letzte Aktualisierung ( Samstag, 27. Februar 2010 )
 

Ähnliche Artikel

Zufallsartikel

Newsflashes - Newsflash
Vorgestellt: Forex Tageshandel (Daytrading)
Administrator - Samstag, 16. August 2008
Geldanlage mal anders: Forex Tageshandel (Daytrading) Beim Forex-Tageshandel, oder auch „Forex Daytrading (http://www.trading-online-forex.com/forex-daytrading.php)“ genannt, versuchen Anleger, von den täglichen Kursschwankungen der Währungen auf dem Devisenmarkt zu profitieren. Ähnlich wie beim Aktienhandel wird billig gekauft und nach einer Kurssteigerung wieder verkauft. Aus der Kursdifferenz erzielen die Anleger ihren Gewinn. Von Tageshandel ...
Newsflashes - Newsflash
Neue Dimension - Versicherungen prüfen Bonität der Kunden
Administrator - Montag, 27. April 2009
Versicherungen nutzen Schufa um Bonität der Kunden zu prüfen Die SCHUFA, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, war bislang ein Instrument der kreditgebenden Einrichtungen, um sich gegen Kreditausfälle zu schützen. Wer bei der Rückzahlung eines Darlehens säumig wurde, konnte mit einem negativen Eintrag bei der SCHUFA rechnen. Und das kann durchaus die Aussicht ...